Projekt

Das Familienunternehmen Giroud Olma investiert in den nächsten vier Jahren über 100 Millionen Franken in die Aufwertung des Oltner Einkaufszentrums Sälipark. Das Projekt «Sälipark 2020» wird in enger Zusammenarbeit mit den Behörden der Stadt Olten und des Kantons Solothurn entwickelt. Mit dem aufgewerteten Sälipark entsteht mitten in der Bildungsstadt Olten ein urbanes, trendorientiertes Einkaufs- und Begegnungszentrum. Zusätzlich wird attraktiver Wohnraum für alle Generationen geschaffen. Sälipark 2020 ist ein Pilotprojekt im neuen städtischen Mobilitätsplan, der die privaten und öffentlichen Verkehrsträger optimal miteinander koordinieren will.

Nutzung

Investitionsvolumen über 100 Millionen Franken
Nutzung Einkaufen, Wohnen, Verweilen
Verkaufsfläche ca. 17`000 m2 (Stand heute: 13`000 m2)
Anzahl Verkaufsgeschäfte ca. 40 (Stand heute: 28)
Mieter Migros, M-Restaurant sowie
Markengeschäfte von lokalen, nationalen und internationalen Anbietern
Arbeitsplätze im Areal ca. 900 (Stand heute: ca. 700)
Wohnen 75 Wohnungen für alle Generationen
Flaniermeile im Sälipark 2020 – Einkaufs- und Begegnungszentrum mitten in der Bildungsstadt Olten

Meilensteine im Planungs- und Realisierungsprozess

Mitwirkungsverfahren  
Vorprüfung Nutzungsplanung  
Öffentliche Auflage Nutzungsplanung  
Plangenehmigung und Baubewilligung
(Verzögerung auf Grund Einsprachen)
 
Baubeginn
(Verzögerung auf Grund Einsprachen)
 
Bauabschluss
(Verzögerung auf Grund Einsprachen)
 

 

Projektbeteiligte

Bauherrschaft  Giroud Olma AG, ein Unternehmen der Familie Jung 
Generalplaner    S+B Baumanagement AG, Olten
Architekten Fuhrimann Hächler, Zürich